Ritterwebshop Dragonheart
Seit mehr als 20 Jahren ein Begriff in Europa!
Meine Bestellung
0 ProdukteProduktProdukte
Bestellung anzeigen
Zurück zur Übersicht

Wikinger - Saxmesser, Langsax, 256 lagen Damaststaal

Wikinger - Saxmesser, Langsax, 256 lagen Damaststaal

455.95
Zur Bestellliste hinzufügen
Produktcode: HV-0364002660

Wikinger - Saxmesser, Langsax, 256 lagen Damaststaal.

Wikinger-Saxmesser, Langsax mit Damastklinge und Holz-/Knochengriff, nach einem Fund aus Lettland.

Dieses handgefertigte wikingerzeitliche Messer mit geschärfter Klinge aus 256-Lagen-Damaststahl* basiert auf einem originalen baltischen Kriegs bzw. Saxmesser aus dem archäologischen Gräberfeld von Salaspils Laukskolas in Lettland. 

Der Holzgriff mit Knochen-Einlagen hat einen ovalen Querschnitt und liegt somit fest in der Hand. 

Die Griffzwinge und die Endkappe sind aus Messing oder Stahl gefertigt. 

Die Griffkappe ist außerdem mit einer praktischen Öse zur Aufnahme eines Tragebands (Lederband ist inbegriffen). 

Die wunderschöne Scheide aus vegetabil gegerbtem Leder ist mit stilechten Beschlägen verziert. 

Sie ist mit drei Trageringen und einem Tragesystem aus Lederriemen und Riemenverteiler ausgestattet. 

So lässt sich das Messer im typischen Wikingerstil am Gürtel tragen.

Erhältlich is das Messer mit braunem Griff und brauner Lederscheide mit Messingbeschlägen oder mit schwarzerm Griff und schwarzer Lederscheide mit Stahlbeschlägen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Klinge scharf und voll funktionsfähig ist. Daher ist dieser Sax für den Schaukampf nicht geeignet und nur als Sammlerstück bzw. Dekorationsobjekt konzipiert!

*Der Begriff Damaszener Stahl, Damaststahl oder einfach nur Damast bezeichnet einen Verbundstahl aus zwei oder mehreren unterschiedlichen Stahlsorten. 

Der Name leitet sich von der syrischen Stadt Damaskus ab, die als einstige Hochburg und Ursprung der Produktion von Damaststahl gilt. 

In der Regel werden ein harter, kohlenstoffreicher und ein weicher, kohlenstoffarmer Stahl durch wiederholtes Feuerschweißen und Falten zusammengebracht. 

Der kohlenstoffreiche Stahl sorgt für eine größere Härte, bessere Härtbarkeit und längere Schnitthaltigkeit, während der weichere Stahl der Klinge eine höhere Elastizität und größere Bruchfestigkeit verleiht. 

Mit dieser Technik, die in einer Zeit schlechter und wechselnder Stahlqualitäten entstand, kann man also die positiven Eigenschaften der unterschiedlichen Stähle verbinden. 

Aufgrund der verschiedenen Färbungen bei variierendem Kohlenstoffgehalt entstehen zudem eindrucksvolle Muster der sich abwechselnden Lagen, wie z.B. verdreht, als sog. Torsionsdamast, oder im Rosendamast. 

Nicht zuletzt aufgrund dieser Muster wurde den Damastklingen des Mittelalters eine ihnen innewohnende Magie zugesprochen.


Details:

Klingenmaterial: Damaststahl (256 Lagen, 4340er und 1070er Stahl), scharfe Schneide

Griffmaterial: Holz, Tierknochen, Messing oder Stahl

Gesamtlänge: ca. 54 cm

Klingenlänge: ca. 38 cm

Gewicht: ca. 470 g (ca. 950 g mit Scheide)

Scheide aus Leder mit Gehänge (braun mit Messing)

Die o.g. Spezifikationen können von Exemplar zu Exemplar leicht variieren.